Productive Transformation

Focus

    Linke Industriepolitik / Produktive Transformation für Europa
  • Hier das erste Ergebnis im Rahmen eines Projektes, das sich einer linken Industriepolitik bzw. produktiven Transformation für Europa widmet. Der nachfolgende Bericht (Englisch) versammelt die vorläufigen Ergebnisse einer interdisziplinären transform! Arbeitsgruppe, in der ÖkonomInnen, GewerkschafterInnen, HistorikerInnen im Zusammenwirken mit AkteurInnen der politischen Linken angesichts der gegenwärtigen Industrie- und Investitionspolitik der EU einen Beitrag zur sozialen, ökologischen und demokratischen Transformation Europas leisten wollen.

Blog

    Warum Bedingungsloses Grundeinkommen?
  • Wo liegt das Problem? In der EU zählt man derzeit über 14 Millionen Arbeitslose, Millionen Kurzarbeitende und prekär Beschäftigte. Dabei stehen wir erst am Beginn einer weltweiten Wirtschaftskrise, deren Ausmaß und Dauer nicht abgeschätzt werden können. Arbeitslosigkeit und Prekarisierung stellen...
    Europäischer Automobilsektor – wir brauchen eine Mobilitätswende!
  • Die Corona-Krise trifft alle Sektoren der Wirtschaft, auch die Automobilindustrie. 12 Millionen Beschäftigte in der EU arbeiten im Automobilsektor – direkt in der Produktion oder in der Zulieferindustrie. Dieser macht damit 7% des BIP der EU aus.[1] Die Bedeutung der Automobilindustrie in einer...
    Der europäische Green Deal muss einen fairen Übergang garantieren
  • Luc Trinagle, Generalsekretär von industrAll, erinnert uns: „Die Entkarbonisierung vollzieht sich nicht in einem sozialen Vakuum. Jahrelange Austeritätspolitik hat prekäre Arbeitsverhältnisse und Ungleichheiten geschaffen, während der öffentliche Dienstleistungssektor und die Arbeiter_innenrechte immer mehr unter Druck geraten sind".
    Das bedingungslose Grundeinkommen als emanzipatorischer Weg aus dem Kapitalismus
  • Das bedingungslose Grundeinkommen, früher als Utopie belächelt, rückt zunehmend als notwendige Alternative ins Interesse der Öffentlichkeit. Für die einen ein Allheilmittel, für die anderen der letzte Auswuchs des Neoliberalismus, für immer mehr Menschen ein Meilenstein auf dem Weg aus der kapitalistischen Erwerbs- in eine solidarische Gesellschaft
    Können wir die digitale Revolution kontrollieren?
  • Welche Herausforderung stellt die digitale Revolution für die Menschheit und damit für linke und progressive Akteur_innen dar? Um dies zu beantworten, müssen wir sie in den breiteren Kontext der aktuellen Zivilisationskrise einbetten.
    Linke Industriepolitik / Produktive Transformation für Europa
  • Hier das erste Ergebnis im Rahmen eines Projektes, das sich einer linken Industriepolitik bzw. produktiven Transformation für Europa widmet. Der nachfolgende Bericht (Englisch) versammelt die vorläufigen Ergebnisse einer interdisziplinären transform! Arbeitsgruppe, in der ÖkonomInnen, GewerkschafterInnen, HistorikerInnen im Zusammenwirken mit AkteurInnen der politischen Linken angesichts der gegenwärtigen Industrie- und Investitionspolitik der EU einen Beitrag zur sozialen, ökologischen und demokratischen Transformation Europas leisten wollen.

Publication

    Soziale und ökologische Erwägungen zur Zukunft des Bausektors
  • Ohne den Bausektor kann es keine Productive Transformation und keinen sozialistischen Green New Deal geben. In diesem ePaper zeigt Stephen Schindler, warum es für die Linke so wichtig ist, sich mit der Baubranche auseinanderzusetzen und ihr eine zentrale Rolle in der Diskussion um die Transformation unserer europäischen Gesellschaften einzuräumen.
    Der Transportsektor und die Klimakrise – Lehren für die Linke
  • Jens Holm lädt die Europäische Linke dazu ein, den Übergang zu einem nachhaltigen Transportwesen zu diskutieren. Wie können so vielfältige Themen wie die digitale Revolution, die Klimakrise und die Zukunft unserer Städte und globalen Wertschöpfungsketten in eine Diskussion zusammengeführt werden?
    Klimawandel und Energiewende am Balkan
  • Die Publikation beginnt mit allgemeineren Perspektiven und den Folgen des Klimawandels für Serbien, Bosnien und Herzegowina, Nordmazedonien und Bulgarien und setzt sich in einem zweiten Teil mit Energie am Beispiel von Kroatien, Bulgarien und Bosnien und Herzegowina fort. Ein eDossier von Bilten in Kooperation mit transform! europe.
    Unterschiedliche Szenarien für die Zukunft der Währungsunion
  • Wie könnte ein sinnvolles Währungssystem für die EU aussehen? Diese Frage wurde im Zuge der von transform! europe und der Europäischen Linken organisierten Sommeruniversität in Wien 2018 heiß diskutiert, was aufgrund der hohen Relevanz des Themas nicht verwundert.
    Handel und Investitionen
  • Vor dem Hintergrund der immensen Bedeutung der Handels- und Investitionspolitik für unseren Alltag, präsentiert transform! europe die vorliegende Broschüre.
    Linke Industriepolitik / Produktive Transformation für Europa
  • Hier das erste Ergebnis im Rahmen eines Projektes, das sich einer linken Industriepolitik bzw. produktiven Transformation für Europa widmet. Der nachfolgende Bericht (Englisch) versammelt die vorläufigen Ergebnisse einer interdisziplinären transform! Arbeitsgruppe, in der ÖkonomInnen, GewerkschafterInnen, HistorikerInnen im Zusammenwirken mit AkteurInnen der politischen Linken angesichts der gegenwärtigen Industrie- und Investitionspolitik der EU einen Beitrag zur sozialen, ökologischen und demokratischen Transformation Europas leisten wollen.

Calendar

    The Energy We Need
  • The new weekly webinar series, organized by transform! europe together with Rosa-Luxemburg-Stiftung Brussels and New York Offices, focused on developing internationalist visions for Green New Deal(s) that will work for the whole planet in the post-Covid era.

Webinars

    The Energy We Need
  • The new weekly webinar series, organized by transform! europe together with Rosa-Luxemburg-Stiftung Brussels and New York Offices, focused on developing internationalist visions for Green New Deal(s) that will work for the whole planet in the post-Covid era.