Norwegen

Yearbook


Blog

    Sieg für die Rechte und Schlappe für die Arbeiterpartei
  • Dem Mitte-links-Lager gelang es nicht, am 11. September bei den Parlamentswahlen in Norwegen die „blau-blaue“ Regierung auf die hinteren Plätze zu verweisen. Die größten Verluste musste die Arbeiterpartei hinnehmen, während kleine Parteien des Mitte-links-Spektrums geringe Zugewinne verzeichnen durften.
    Linksgerichtete Regierung von Rechts-Koalition abgelöst
  • The red-green coalition government in Norway, whose political platform when it took power in 2005 was called the most progressive in Europe, experienced a bitter defeat in the country’s parliamentary election on 9 September. A coalition of four centre-right and right wing parties, including a right wing populist party, gained a solid majority and are now negotiating the political platform for a new government.
    Aufstieg und Fall des Wohlfahrtsstaates
  • Asbjørn Wahl zu Norwegen als „Oberdeck der Titanic“ und zum Wohlfahrtsstaat, der nie von der Arbeiter_innenklasse gefordert worden war – und warum dessen Ära vorbei ist. Außerdem zum „echten“ und zeitgenössischen Kapitalismus und zur Sackgasse, in der die europäische Gewerkschaftsbewegung steckt.