Ökologie

Yearbook

    Rot und Grün: Die öko-sozialistische Perspektive
  • Die ökologische Krise der Erde hat einen entscheidenden Wendepunkt erreicht: Der verhängnisvolle Prozess des Klimawandels vollzieht sich schneller als vorhergesagt. Die Anreicherung von CO2 in der Atmosphäre, der Temperaturanstieg, das Abschmelzen der Polkappen, Dürren, Überschwemmungen: All dies...
    Dokument: Systemveränderung – statt Klimawandel!
  • Es gibt Lösungen für die Klima-Krise. Was die Menschen und der Planet brauchen, ist eine gerechte und nachhaltige Veränderung unserer Gesellschaften in eine Form, die das Überleben aller Menschen sicherstellt und einen fruchtbaren Planeten und ein erfüllteres Leben für künftige Generationen...
    Konversion. Für eine öko-sozialistische Reproduktionsökonomie
  • Die Autoindustrie ist ein zentrales Beispiel oder ein Kristallisationspunkt der gegenwärtigen multiplen Krisen. Seit Jahrzehnten bestehen enorme Überkapazitäten, die den Konkurrenzdruck – der in erster Linie die Beschäftigten trifft – massiv verstärken. Dennoch wollen die Hersteller in Europa und...
    Grundlegende Aspekte der Autoindustrie
  • In der Geschichte aller Industrieländer repräsentiert die Autoindustrie sowohl die guten wie die schlechten Aspekte der Veränderungen, die während der Entwicklung von alten zu neuen Wirklichkeiten der Industrialisierung stattfinden. Es war durch die Siege und die Niederlagen in den in diesem Sektor...

Blog

    Civil Society Declaration of Marrakech
  • We, Moroccan, Maghreb, African and International social movements, assembled in Marrakech during COP22, reaffirm our determination to build and defend climate justice, and to act now in order to ensure global warmingremains under the target of 1.5°C – in line with commitments made by heads of state in Paris.
    “System Change, Not Climate Change”
  • The United Nations Conference on Climate (COP 21) is taking place in Paris. But while the situation is grim, international climate justice and social movements, citizens’ organisations and trade unions are determined to remain united in the Climate 21 Coalition.
    Background of the climate negotiations in Paris
  • On 30 November the 21st UN Climate Change Summit (COP21) started in Paris. All the way since the Rio Conference in 1992, the aim of these summits has been to agree on policies which can stop global warming and prevent climate catastrophe.
    Ecosocialism, Climate Change and Left Politics
  • Climate change is the most serious and acute threat currently faced by humanity. What is the left approach to the issue? Different aspects of ecosocialism were discussed in the international seminar “The Climate Change and Left Politics”, hold in Helsinki on 24 October. The seminar also functioned as a publication event of the book “The Politics of Ecosocialism – Transforming welfare”.
    Systemwandel statt Klimawandel: Die Stimme der Bürger_innen und COP21
  • Im Vorfeld der UN-Konferenz zum Klimawandel (COP21) zeigen sich zivilgesellschaftliche Organisationen und soziale Bewegungen überall auf der Welt fest entschlossen, die Staats- und Regierungschef_innen keine uns alle betreffenden Entscheidungen hinter verschlossenen Türen fällen zu lassen. Kürzlich fanden ins Paris zwei Veranstaltungen statt, um die Mobilisierung der Zivilgesellschaft am Rande der COP21 vorzubereiten, die sich ganz auf Alternativen konzentrierten.
    Perspectives to Sustainable Futures
  • The Nordic joint transform! project brings together ideas on ecosocialist paths for future welfare states. These ideas were presented first time publicly at the Historical Materialism Conference in London.
    10 Punkte für eine gewerkschaftliche Strategie gegen den Klimawandel
  • Da jeder und jedem von uns nur wenige Minuten für unsere Beiträge zum außerordentlich großen Thema Klimawandel bleiben, möchte ich Ihnen nun eine mögliche gewerkschaftliche Strategie gegen den Klimawandel sehr kurz und bündig in zehn Punkten vorstellen. Zuerst möchte ich einige grundlegende Fakten...
    “More Alternatives to Growth”
  • Tranform!Danmark held its third international conference on 15 March this year – the first and the second had taken place in March 2012 and 2013 respectively. These international conferences in Copenhagen are efforts to promote alternative thinking and politics to environmental and mainstream economy and thinking, with the two last conferences having focused on alternatives to growth and to so-called “green growth”.
    Alternatives Welt-Wasser-Forum und Rio+20
  • Das Alternative Welt-Wasser-Forum (AWWF) fand zwischen 14. und 17. März in Marseille statt, während zur selben Zeit das offizielle Wasserforum tagte. Letzteres war ein auffallender Misserfolg, nur 3.000 von erwarteten 20.000 Teilnehmer/innen waren gekommen. Dem AWWF gelang es hingegen, mit viel...
    Copenhagen Summit: People Must Adopt These Issues As Their Own
  • Emergency climate control and social justice: people must adopt these issues as vital ones. Yet, a few days before the opening of the Copenhagen Summit, the chances of arriving at an agreement on these questions are minimal. There are four major areas of disagreement: The first point of...
    Social-ecological Reconstruction as a Challenge for Left/Socialist Politics
  • We are concerned with societal changes which improve people’s conditions of life. “People’s conditions of life” always involve the integrity of people, their individual freedom and possible influence on social developments, their social relations and social security and their natural environment....

Publication