• Commons eBook #1
  • Socialisation and Commons

  • 30 Mar 16 Posted under: Commons
  • Wir freuen uns, unser erstes transform! eBook zum vielversprechenden Thema der Commons vorstellen zu dürfen. Es handelt sich dabei um einen Rückblick auf die Diskussionen, die im Zuge eines europäischen Seminars in Paris im November 2014 stattfanden. Das eBook kann als EPUB (für eBook Reader) oder im PDF-Format (zum Ausdrucken o.ä.) in der nebenstehenden rechten Spalte heruntergeladen werden.

    Das Seminar zum Thema Socialisation and Commons in Europe: How to Construct an Alternative Project wurde von transform!, der Association pour l’Autogestion, dem Workers’ Control Network, Espaces Marx, Fondation Copernic und Omos organisiert. Etwa 50 Vertreter_innen der sozialen und politischen Bewegung und Wissenschafter_innen aus neun verschiedenen Ländern nahmen daran teil. Ziel des Seminars war es unter anderem, die verschiedenen Erfahrungswerte der Teilnehmer_innen zum Thema Commons, Kooperativen und öffentliche Dienstleistungen miteinander zu verknüpfen. Ein zusammenhängendes Ganzes sollte geschaffen werden, um herauszufinden, welchen Beitrag diese unterschiedlichen Erfahrungen zu einem alternativen Projekt leisten können.

    Viele Themen fanden Eingang in die Diskussionen:

    • In welcher Beziehung müssen die unterschiedlichen Kämpfe und Institutionen zueinander stehen, damit die neuen Erfolge von Dauer sind?
    • Was können wir hier und heute mit den bestehenden Mitteln verändern?
    • Welche Verbindung besteht zwischen dem Öffentlichen und dem Privaten und welche Rolle kommt dabei den Commons zu?
    • Handeln staatliche Einrichtungen derzeit im Sinne der Menschen oder des Kapitals?
    • Wie geht der Staat politisch mit der Einrichtung von Commons um?
    • Institutionalisierte Commons gibt es nicht – in unserer Gesellschaft ist einzig und allein das Recht auf Eigentum schützenswert. Wie können wir diese Situation ändern, die die Dynamik und Kreativität der Menschen lähmt, die sich aktiv in diese Kämpfe einbringen und ihnen Handlungsmöglichkeiten nimmt?

    Mit diesem eBook versuchen wir, einige dieser Fragen zu beantworten, indem wir konkrete Erfahrungswerte darstellen und analysieren, sowie anschließend die anfänglichen Überlegungen der Wissenschafter_innen zu diesen Themen betrachten.

    Dieses eBook ist die erste einer Serie von Publikationen zu diesem Thema. transform! europe möchte so auf tiefgreifende Art und Weise die Herausforderungen untersuchen, denen sich ein alternatives Projekt stellen muss. transform! arbeitet eng mit Netzwerken zusammen, die in diesem Themenbereich aktiv sind, und möchte europäische Seminare organisieren und Weltsozialforen dazu nutzen, das Thema Commons weiter zu erforschen.“

     

    Inhalt

    Chantal DelmasIntroduction – Socialisation and Commons in Europe: Constructing an Alternative Project

    Roberto MusacchioCooperativism and Self-management in Italy

    Theodoros KaryotisSelf-management as an antagonistic force: Commons-based responses to the Greek structural adjustment 

    Peter NorthContemporary commoning: A diverse economies perspective

    Gigi MalabarbaThe Story of RiMaflow: A factory reclaimed by its workers in Milan

    Alan TuckmanThe NHS in the UK:The Struggle over Health in Common

    Marina SitrinThe Self-Organizational Seeds Planted by the Occupy Movement

    Catherine SamaryStuck in the past?

    Elisabetta CangelosiTo Begin With, an Initial Attempt at Defining the Commons

    Christian LavalWhat is the Principle of the Common?

    Dario AzzelliniPrivatisation, public and commons

    Alfonso GianniMutualism Between Tradition and Modernity

    Pablo SanchezPublic services in the age of austerity

    Ugo MatteiFirst Thoughts for a Phenomenology of the Commons

    Marie-Christine VergiatTowards new ways of collective appropriation

    Benoît BorritsCo-operative ownership and Common

    Pierre DardotSelf-management, Social Reappropriation and the Commons

    Francine MestrumSocial Protection: It’s up to Us! Redefining Social Protection through ‘Social Commons’

    Benoît Borrits & Chantal DelmasA Political Vision for the Commons