• Neuerscheinung
  • Gender, Generations, and Communism in Central and Eastern Europe and Beyond

  • Von Agnieszka Mrozik , Anna Artwińska | 28 Jul 20 | Posted under: Zentral- und Osteuropa , Feminismen , Geschichte , Theorie
  • Mit Stolz stellen wir das Buch Gender, Generations, and Communism in Central and Eastern Europe and Beyond vor, herausgegeben von Anna Artwińska und Agnieszka Mrozik und erschienen bei Routledge in der Reihe Routledge Research in Gender and History – mit freundlicher Unterstützung von transform! europe.

    Das Buch will hinter das Narrativ der totalitären Natur des Kommunismus im Europa des 20. Jahrhunderts blicken und eine alternative Sichtweise auf die kommunistische Vergangenheit anbieten. Diese neue Sicht beruht auf den Konzepten von Generation und Gender, die im Buch als sich überschneidende, analytische Kategorien verwendet werden. Gegenstand sind Polen, die Tschechoslowakei/Tschechische Republik, die Sowjetunion/Russland, das ehemalige Jugoslawien, türkische Gemeinden in Westdeutschland, Italien und Kuba (als Bezugspunkt und Vergleichsobjekt).

    Das interdisziplinäre Gemeinschaftswerk verbindet Perspektiven aus Literatur- und Kulturstudien mit historischen, anthropologischen und soziologischen Aspekten und liefert einen theoretischen Rahmen und Übersichtskapitel zu verschiedenen wichtigen Gender- und Generationsnarrativen über Kommunismus, Antikommunismus und Postkommunismus.

    • Im ersten Teil liegt der Schwerpunkt auf methodologischen Fragen.
    • Der zweite Teil stellt Studien vor, die die Möglichkeit von gleichzeitig gender- und generationsspezifischen Sichtweisen von Geschichte darlegen.
    • Der dritte Teil handelt von biographischen Perspektiven.
    • Im letzten Teil wird gezeigt, wie das Problem von Generation und Gender in der Literatur dargestellt wird und wie es erzählt werden kann.

    Das Inhaltsverzeichnis kann hier eingesehen werden.

    Das Buch ist hier bestellbar (als Hardcover oder eBook).

     

    Wir wünschen eine angenehme Lektüre!

    Agnieszka Mrozik und Anna Artwińska



    Gender, Generations, and Communism in Central and Eastern Europe and Beyond

    Anna Artwińska / Agnieszka Mrozik

    Juli 2020

    Routledge

    352 Seiten – 1 S/W Illustration

    ISBN 9780367423230

     

    Table of Contents

    Introduction
    Anna Artwińska and Agnieszka Mrozik

    Part I: The Logic of Gender and Generation(s): Theoretical Approaches

    1 Generational and Gendered Memory of Communism in Central and Eastern Europe: Methodological Perspectives and Political Challenges
    Anna Artwińska and Agnieszka Mrozik

    2. Acting and Memory, Hope and Guilt: The Bond of Generations in Arendt, Benjamin, Heine, and Freud
    Sigrid Weigel

    Part II: Generations and Gender in Historical Contexts: Comparative Case Studies

    3. Communism, Left Feminism, and Generations in the 1930s: The Case of Yugoslavia
    Isidora Grubački

    4. Communisms, Generations, and Waves: The Cases of Italy, Yugoslavia, and Cuba
    Chiara Bonfiglioli

    5. Generations of Italian Communist Women and the Making of a Women’s Rights Agenda in the Cold War (1945–68): Historiography, Memory, and New Archival Evidence
    Eloisa Betti

    6. The Making of Turkish Migrant Left Feminism and Political Generations in the Ruhr, West Germany (1975–90)
    Sercan Çinar

    Part III: Women’s Biographical Experiences and Communism

    7. "Old" Women and "Old" Revolution: The Role of Gender and Generation in Postwar Polish Communist Women’s Political Biographies
    Natalia Jarska

    8. Biographical Experience and Knowledge Production: Women Sociologists and Gender Issues in Communist Poland
    Barbara Klich-Kluczewska and Katarzyna Stańczak-Wiślicz

    9. Without Tradition and Without Female Generation? The Case of Czech Artist Ester Krumbachová
    Libuše Heczková and Kateřina Svatoňová

    Part IV: Aesthetic Representations of Gendered Generations in Communism and Beyond

    10. Girls from the Polish Youth Union: (Dis)remembrance of the Generation
    Agnieszka Mrozik

    11. "We’re Easy to Spot": Soviet Generation(s) After Soviet Era and the Invention of the Self in Svetlana Alexievich’s Secondhand Time: The Last of the Soviets
    Anna Artwińska

    12. Entering Gray Zones: Questions of Female Identity, Political Commitment, and Personal Choices in Jiřina Šiklová’s Memoir of Life Under Socialism and Beyond
    Anja Tippner

    13. Gender, Generational Conflict, and Communism: Tonia Lechtman’s Story
    Anna Müller

    Conclusion: From "Communism as Male Generational History" to a More Inclusive Narrative
    Francisca de Haan