• 21 Oktober 2022 - 23 Oktober 2022
  • Athen
  • 6. Europäisches Forum
  • Europäisches Forum Athen 2022

  • Das Europäische Forum der Linken, Grünen und Progressiven Kräfte (EuropeanForumLGP) ist einer der wichtigsten politischen Räume des pluralistischen Austauschs für eine demokratische, soziale, ökologische, feministische und friedliche Transformation Europas. Das diesjährige Forum wird vom 21-23 Oktober 2022 in Athen stattfinden. Machen Sie mit!

    Das Europäische Forum der Linken, Grünen und Progressiven Kräfte (EuropeanForumLGP) ist einer der wichtigsten politischen Räume des pluralistischen Austauschs für eine demokratische, soziale, ökologische, feministische und friedliche Transformation Europas. Es ist offen für alle, um miteinander die notwendigen gemeinsamen Kämpfe der Menschen in Europa aufzubauen.

    Die 6. Ausgabe des Europäischen Forums findet in einer Zeit statt, in der Europa vor historischen Herausforderungen für den Frieden und die kollektive Sicherheit des Kontinents, für seine soziale und ökologische Zukunft, für die Wahrung seiner Grundsätze der Menschenrechte, Gastfreundschaft und Solidarität steht.

    Um auf diese großen Herausforderungen und Bedrohungen, mit denen die Menschen konfrontiert sind, zu reagieren, ist es die dringliche Aufgabe aller in Europa, Frieden und Gerechtigkeit zu schaffen. Unser Forum möchte an menschlichen Antworten arbeiten, die auf Solidarität beruhen, und strebt gemeinsame Handlungsziele auf europäischer Ebene an.

    Wir wünschen uns einen neuen strategischen Kompass, der in allen Bereichen die Richtung für ein Europa vorgibt, das Sicherheit für alle Menschen gewährleistet.

    1. Für den Frieden in Europa

    Mit der Rückkehr des Krieges, den Vladimir Putin in der Ukraine entfesselt hat, ist der Frieden wieder einmal ernsthaft in Gefahr. Wir wollen handeln, um diesen Krieg zu beenden, und gegen alle Faktoren des Krieges vorgehen: die Militarisierung und die atomare und konventionelle Überrüstung, die Verletzung des Völkerrechts, die Ausweitung der Blöcke und Militärbündnisse und den Wettstreit der Großmächte um die Vorherrschaft gegen die souveräne Demokratie jedes Volkes. In Europa muss dringend gehandelt werden, da die Eskalation außer Kontrolle geraten kann. Mit dem Europäischen Forum wollen wir auf ein neues Friedensprojekt für alle Europäer:innen hinarbeiten, eine neue kollektive Sicherheitsarchitektur, die auf Abrüstung, der Gleichberechtigung der Menschen, der Achtung der Menschenrechte und des Völkerrechts für alle beruht.

    2. Für eine gerechte ökologische Transformation und soziale Gerechtigkeit für alle

    Diese beiden Herausforderungen sind untrennbar miteinander verbunden, was sich überall zeigt: Sei es in der Pandemie und den Gesundheitsrisiken; in den explodierenden Lebenshaltungskosten, Energie- und Lebensmittelpreisen und der daraus resultierenden sozialen Unsicherheit; oder in dem Ziel, bis 2050 CO2-Neutralität zu erreichen, und den immensen Veränderungen, die mit Blick auf die Arbeit, die Produktion und den Verbrauch damit verbunden sind. Alles hängt miteinander zusammen. Die Auswirkungen der Klimakrise sind bereits sichtbar, und wir befinden uns in den letzten Jahrzehnten, in denen noch gehandelt werden kann. Wir brauchen jetzt eine ehrgeizige Klimapolitik. Mit dem Europäischen Forum wollen wir an einem neuen sozialen und ökologischen Projekt für die Zukunft Europas arbeiten. Damit der ökologische Übergang erfolgreich sein kann, sind ehrgeizige Ziele erforderlich, um soziale Ungleichheiten zu überwinden, öffentliche Dienstleistungen und Beschäftigung zu fördern und der Arbeit eine neue Bedeutung zu geben, die Gesundheits-, Lebensmittel-, Industrie- und Energiesicherheit wiederaufzubauen und eine wirklich souveräne demokratische Mitbestimmung der Menschen über ihre Zukunft zu erreichen.

    3. Für eine globale menschliche Sicherheit für alle, für die Menschen in Europa

    Mit globaler Sicherheit meinen wir die Sicherheit des Lebens und den Schutz des Lebens in allen Bereichen. Das ist es, was Frieden schaffen wird, und dafür müssen wir alle Mittel einsetzen, anstatt Militärausgaben irrsinnig in die Höhe zu treiben. Was die Ursachen des Krieges im Geiste der Menschen beseitigen wird, ist die Sicherstellung der Achtung der sozialen Rechte, von Gesundheit, Energie- und Ernährungssicherheit, der Schutz der Biodiversität, die Achtung der Menschenrechte und der Demokratie, der Kampf gegen das Patriarchat, die Förderung der Rechte der Frau gegen jegliche geschlechtsspezifische Gewalt und Diskriminierung, der Kampf gegen Rassismus und für die vollständige Gleichberechtigung aller Menschen sowie der Respekt jedes Staates, seiner Integrität und Souveränität –aber nicht die „Doppelmoral“, mit der die Mächtigen herrschen. Mit dem Europäischen Forum wollen wir uns für ein Europa der Menschen und Staaten einsetzen, die in Frieden und Sicherheit leben, ein gastfreundliches Europa, das für eine neue globale, von Solidarität geprägte Entwicklung eintritt.  

    Für weitere Informationen hier  klicken. 


Programm

Ein vorläufiges Programm ist hier einsehbar .


Related articles