• Call for Participation
  • Initiative "Move Up 2021"

  • Von Riccardo Petrella | 01 Mar 21 | Posted under: Italien , Soziale Bewegungen und Gewerkschaften
  • Der G20-Gipfel 2021 wird in Italien stattfinden. In verschiedenen Städten werden offizielle Treffen abgehalten, bei denen es den mächtigen Länder der Welt vermutlich weiterhin nicht gelingen wird, die sozialen und umweltpolitischen Ungerechtigkeiten unserer Zeit anzugehen. Gesundheitskrise, Klimawandel, Verarmung und Migration werden jenseits der von den Regeln des Marktes vorgegebenen Ansätze nicht adressiert werden.
    Alternativ hierzu wollen verschiedene NGOs, politische Organisationen und Einzelaktivist*innen ihre Aktionen miteinander abstimmen, insbesondere hinsichtlich Menschenrechtsfragen und globaler Antworten auf die Gesundheitskrise. Sie wollen zeigen, dass es nicht nur dringend erforderlich, sondern auch machbar ist, jene wirtschaftlichen, sozialen und technischen Lösungen auf die weltweite Agenda zu setzen, die für alle – auch die nicht-menschlichen – Bewohner*innen dieses Planeten so wichtig sind.

    Hierfür wurde das „Move Up 21“-Komitee gegründet. Es wird in den Städten der G20-Veranstaltungen an die Gefahren der Pandemie angepasste Meetings und Demonstrationen organisieren. Erklärte Absicht ist es, über die verschiedenen Realitäten und assoziierten Netze hinweg einen Inklusions- und Interaktionsprozess auszuarbeiten, der die allen gemeinsame Kritik an diesem G20-Gipfel mit öffentlichen Aktionen und Initiativen fördern will. Zu diesem Zweck wird ein Memorandum der Bürger*innen erstellt und verbreitet, das die Schlüsselhemmnisse für erforderliche Transformationen ermitteln und die relevantesten umzusetzenden Lösungen vorstellen will.

    Einige Initiativen haben die Zusammenarbeit bereits aufgenommen, sowohl inneritalienisch als auch auf internationaler Ebene.

    Riccardo Petrella für die Agora of the Inhabitants of the Earth

     

    Um sich zu beteiligen, kontaktieren Sie uns:  join.move.up21@gmail.com

     


Related articles