• Radikale, extreme und populistische Rechte

    Bei den letzten Europawahlen wurden in drei Staaten (Großbritannien, Dänemark und Frankreich) Parteien der radikalen Rechten zur jeweils stärksten Kraft gekürt. Der Anteil an rechtsextremen nationalistischen Abgeordneten (MEPs) ist im Europäischen Parlament nunmehr auf ein Viertel angewachsen. Aufgrund dieser Unterschiedlichkeit ist das Label „rechtsradikal“ zu vage. Das Spektrum, auf das es Anwendung findet, reicht von offenen Neonazis bis zu Rechtsparteien, die ihre Auftritte an den medialen Mainstream anpassen. Können die rechten Parteien mit einer nationalistischen und populistischen Agenda an die Macht kommen, auch in den großen Staaten der EU? Welche Herausforderungen bringt das für die Linke?
  • [mehr]
  • Latest Article
  • The Law and Justice Party and Poland’s Turn to the Right


  • Euro in Diskussion – Zukunft des Euro?

  • Die Krise nimmt in den Ländern des europäischen Südens immer dramatischere soziale Ausmaße an. Die Euro-Zone insgesamt befindet sich in einer Rezession. Immer deutlicher werden zudem die politischen Risiken sowohl für die Zukunft der europäischen Integration als auch für die Demokratie. transform!...
  • [mehr]
  • Strategische Perspektiven der Europäischen Linken

  • Die Krise des Kapitalismus wirkt sich in in ganz Europa und in allen gesellschaftlichen Bereichen aus. Dies schafft neue Bedingungen für die Europäische Linke. Die neuen Herausforderungen stellen sich sowohl im Hinblick auf ihre nationalen Agenden wie auch auf ihr europäisches Agieren. In diesem...
  • [mehr]
  • Krise in Europa – Krise Europas

  • In diesem Forschungsprogramm versucht transform!, entsprechend einer zeitgenössichen Politischen Ökonomie, dreierlei: die Analyse der Krise entsprechend den jeweiligen Entwicklungsetappen zu aktualisieren; das theoretische Verständnis der strukturellen Ursachen der Krise zu vertiefen und schließlich...
  • [mehr]
  • Wahrnehmungen des Krisenalltags in Europa (2014)

  • Das Forschungsprojekt über Wahrnehmungen des Krisenalltags in Europa zielt auf das Verständnis individueller Zugänge – von Resignation bis Rebellion – gegenüber der Vorherrschaft des Kapitalismus ab. Im Dialog zwischen Forscher_innen aus unterschiedlichen Ländern soll analysiert werden, warum aus...
  • [mehr]
  • Griechenland entscheidet (2015)

  • Das Interesse der sozialen Bewegungen, Gewerkschaften und progressiven politischen Kräften in Europa richtet sich zur Zeit auf den Sieg von SYRIZA bei den Parlamentswahlen in Griechenland. SYRIZA hat für den Fall seiner Regierungsübernahme angekündigt, das Memorandum zu stornieren und durch einen...
  • [mehr]